Fremdsprachen LRS

Englisch kann auch Spaß machen

Im Bereich der Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Latein) führen Lesefehler zu Verständnis- und Übersetzungsfehlern.

Mangelndes Grammatikwissen, Faulheit oder schlecht gelernte Vokabeln sind nicht nur Ursache der schlechten Ergebnisse, sondern die typischen Fehler des Legasthenikers erschweren auch hier den Umgang mit der Sprache.

Zusätzlich wirken sich die Teilleistungsstörungen des Legasthenikers beim Erlernen einer Fremdsprache erschwerend aus.

Die Fremdsprache bedarf einer Einheit zwischen Wortklang, Wortbedeutung und Wortschrift, die auch als solche erkannt werden muss.

Lesefehler, die aufgrund der Legasthenie auftreten, haben zudem zur Folge, dass die Schüler die Arbeitsanweisungen im Unterricht oder bei Klassenarbeiten oftmals erraten müssen, damit sie wenigstens ansatzweise den Lernanforderungen des Unterrichts folgen können.

Viele Schwierigkeiten sind zu bewältigen:

  • das Wort muss in der gesprochenen Sprache richtig angewendet werden, Wortklang und Wortbedeutung müssen verbunden sein
  • das Wortbild muss sich mit der Wortbedeutung verbunden haben, damit das Wort richtig angewendet wird
  • das Wortbild muss mit dem entsprechenden Wortklang gefüllt sein, damit die mündliche Beantwortung einer schriftlichen Frage erfolgen kann
  • der Wortklang muss mit dem entsprechenden Wortbild gekoppelt sein, damit die schriftliche Beantwortung einer mündlichen Frage erfolgen kann.

Für Legastheniker – die Schwierigkeiten mit der Wahrnehmungsverarbeitung haben, die nur mühsam Wort- und Klangbilder speichern können, die sich in der Fremdsprache nicht auf die Beherrschung der gesprochenen Sprache stützen können – ist die Vielfalt der Phoneme und deren Wiedergabe, sind die Homonyme, Homographe und Homophone ein nur schwer zu durchdringender Wirrwarr.

In der Fremdsprache zeigen sich daher die Probleme nicht nur beim Lesen und bei der Rechtschreibung, sondern zusätzlich

  • bei der Aussprache (Lautdifferenzierung)
  • beim Vokabellernen (Wortklangspeicherung)
  • bei den Ablautreihen der Verben (Reihungen)
  • bei der Rechtschreibung (Wortbildspeicherung)

Wenn die Kinder viel gelernt haben und den gelernten Stoff dann bei Klassenarbeiten nicht richtig umsetzen bzw. einsetzen können, geraten sie häufig in Panik und dies führt zu einem „Blackout“. Oftmals verstehen die Kinder vor lauter Nervosität die Arbeitsanweisungen gar nicht und können sie somit nicht umsetzen. Wochenlange mühsame Arbeit erfährt einen Misserfolg. Wenn die Kinder keinen Erfolg erzielen, verlieren sie die Lust, da der Frustrationskreis nicht durchbrochen wurde.

Schulverhalten und Lebenseinstellung entsprechen dem Verhalten des „normalen“ Legasthenikers bzw. rechenschwachen Kindes. Methodik und Didaktik basieren auf den entsprechenden Erfahrungen und werden um die besonderen Problematiken des Fremdsprachenunterrichts ergänzt.

In kleinen Gruppen werden die Ursachen ergründet, Fehlertypen behandelt und Lösungen angeboten. Leseverständnis und logisches Denken werden durch „entdeckendes“ Lernen gefördert, wobei spielerische Zugänge, Konzentrations- und Entspannungsübungen nur einen Teil der methodischen Ansätze wiedergeben.

Lernen mit Erfolg und Spaß auch bei den Fremdsprachen.

Wenn Sie eine Förderung über Skype durchführen wollen…

dann können wir Ihnen nur dazu raten. Den SchülerInnen macht es Spaß, über das Medium „Computer“ zu lernen. Es entfallen die weiten Anreisen, die Ansteckungsgefahren mit Husten- und Schnupfenbakterien u.v.m.
Per Video-Konferenz lernen die SchülerInnen ab Klasse 5 (alle Schulformen) mit Legasthenie einmal etwas anders die Fremdsprache Englisch oder auch Deutsch, bzw. Mathematik in einer 1:1 Situation, als ob man in einem Raum wäre.

Probieren Sie es einmal aus, ob Ihr Kind dies mag. Sie benötigen „Skype“ (kostenfrei), eine Webcam und ein Headset. Laden Sie sich Skype aus dem Internet, fügen uns zu Ihrer „Freundesliste“ hinzu (suchen Sie nach „emweiner oder Paepstin“) und skypen Sie los. Gerne können Sie uns auch telefonisch kontaktieren oder eine Mail senden, wir begleiten Sie dann gerne bei der Kontaktaufnahme.

Eine zeitgemäße, moderne Förderung mit großem Erfolg!