Einzelförderung

Zu unserem Leitgedanken “ Individuelle Förderung“ in der Gruppe, ist bei Schülern und Schülerinnen mit verschiedenen Schwierigkeiten  eine Einzelförderung in einer Eins-zu-Eins-Situation erforderlich. Diese Förderung kann auch bei Ihnen Zuhause stattfinden – unsere mobilen FörderlehrerInnen freuen sich auf Sie.

Für Betroffene mit starken Schwierigkeiten im Verhaltensbereich bieten wir eine umfangreiche Betreuung und Förderung in enger Absprache mit den Eltern (ggf. dem Jugendamt) oder den Lebenspartnern und mit am Problem beteiligten Fachleuten.

Wir fördern die Kompetenzen im sozialen oder emotionalen Bereich. Eine Einzelförderung über einen Zeitraum von durchschnittlich 1- 2 Jahren bietet  Möglichkeiten, sich wieder in Gruppen zu integrieren. Der Verlauf der Maßnahme wird regelmäßig in Gesprächen reflektiert.

Mögliche Inhalte der Reflexion:

1. Die Situation:

  • Beschreibung der Situation: Ort, Zeit, Beteiligte, Tätigkeiten, Verlauf.

2. Die an ihr teilnehmenden Menschen:

  • Wie haben sich die Menschen in ihr verhalten? Und mögliche Gründe dafür.
  • Wie hat sich bestimmtes Verhalten auf andere oder den weiteren Verlauf ausgewirkt?

3. Das eigene pädagogische Verhalten:

  • In welcher Verfassung war ich (körperlich und psychisch)?
  • Wie hat mein Verhalten die Situation beeinflusst (positiv und negativ)?
  • Was oder wen verstehe ich jetzt durch dieses Nachdenken besser und wie?

4. Die Fortführung der pädagogischen Arbeit:

  • Was wäre bei einem nächsten Mal anders zu machen? Warum und wie?
  • Braucht jemand von den Teilnehmern an der Situation eine konkrete Nachbereitung?
  • Wie kann die Arbeit auf gute und sinnvolle Weise fortgesetzt werden?

 

Einzelförderung bei Teilleistungsstörungen (Legasthenie und Dyskalkulie):

Betroffene mit großen Schwierigkeiten in den Bereichen Lesen, Schreiben oder Rechnen finden in der Einzelförderung mit unseren erfahrenen Therapeuten ausreichend Unterstützung und Verständnis, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihre Probleme in Angriff zu nehmen.
Nach einer gründlichen Diagnostikphase, in die auch die Erfahrungen von Ärzten, anderen Therapeuten, Schule oder die Ergebnisse bereits erstellter Tests miteinbezogen werden, wird für jedes Kind ein individueller Therapieplan erstellt.
Im Laufe der Förderung, die auch regelmäßige Kontakte zu allen Beteiligten vorsieht, werden alle Fortschritte dokumentiert und der Therapieverlauf an die Lernentwicklung angepasst. Nach durchschnittlich ein bis zwei Jahren Förderung, haben die geförderten Kinder in der Regel ihre schulischen und persönlichen Leistungen stark verbessern können.

Wichtigste Vorteile der Einzelförderung

  • Psychosoziale Integration und Stabilisierung
  • Einüben angemessenen Sozialverhaltens
  • Schnelle Anpassung an die aktuellen Bedürfnisse der Patienten
Preisliste – bei Voraussetzungen trägt das Jugendamt die Kosten, lassen Sie sich von uns beraten.
Beschreibung Takt Preis
LRS U. Stunde 60,–
Dyskalkulie U. Stunde 60,–
LRS-Fremdsprache U. Stunde 60,–
AD(H)S Training Zeitstunde 60,–